IT Infrastruktur im Unternehmen – Was wird benötigt?

Bei der IT-Infrastruktur handelt es sich um die Gesamtheit der Hardware, Software sowie den Kommunikationsdiensten in einem Unternehmen. Diese werden für die automatisierte Informationsverwaltung eingesetzt. Generell wird darunter der Aufbau des Systems verstanden. Dazu gehören unter anderem Computer, ein Netzwerk sowie eine Software und Hardware. Speziell bei der Software kommt das Betriebssystem in den Kopf. Bei der Hardware hingegen Geräte wie ein Computer mit Tastatur und Bildschirm. Doch was genau wird für eine IT-Infrastruktur in einer Firma benötigt? Worauf gilt es zu achten? Wie kann ein IT Systemhaus Stuttgart weiterhelfen? Antworten auf diese Fragen und vieles mehr soll der folgende Artikel liefern.

Was wird benötigt?

Das Thema Infrastruktur spielt in der Informationstechnologie den Knackpunkt. Ohne die passenden Geräte und Softwarelösungen funktioniert es nicht. Aber was genau wird benötigt? Worauf kann und sollte kein Unternehmen verzichten? Die wichtigsten Punkte dazu einmal kurz zusammengefasst:

  • Hardware
  • Software
  • Anlagen / Einrichtungen
  • Netzwerk
  • Server
  • Serverraum / Rechenzentrum

Die beiden Bereiche Software und Hardware stellen dabei die größten dar. Zur Hardware gehört unter anderem ein Desktop-PC, Router, Hubs, Switches, Anlagen, Rechenzentren und vieles mehr. Bei der Software hingegen kommt es an auf CMS, CRM, ERP, passendes Betriebssystem sowie Web-Server.

Anlagen und Einrichtungen sollen einen Raum für Netzwerkhardware bieten. Selbes gilt natürlich für die benötigen Server und Rechenzentren. Hier wird oft von richtiger Verkabelung der Bürogebäude gesprochen. Denn sämtliche IT-Komponenten müssen miteinander verbunden werden, damit sie nachher auch zusammen funktionieren können.

Das Netzwerk selbst besteht aus Switches, mehreren Routern und Hubs. Switches zum Beispiel verbinden die Netzwerkeinheiten miteinander. Dank Router ist es möglich zwischen mehreren LANs zu kommunizieren. Die zentrale Hardwarekomponente stellt dabei der Server dar. Dieser wird für jede IT-Infrastruktur benötigt. Darunter versteht man generell einen Computer, über den gleich mehrere Mitarbeiter auf unterschiedliche Ressourcen zurückgreifen können. Eine gemeinsame Nutzung ist ebenso möglich.

In den meisten Netzwerken zählen die Serverräume als Kern. Dort werden die verschiedenen Server in Reihe und Glied gebracht. Alles befindet sich an diesem zentralen Ort und lässt sich damit besser steuern oder warten.

Tipps & Tricks für die IT Infrastruktur

Die Infrastruktur im IT-Bereich ist keineswegs ein leichter Posten. Es gibt eine Vielzahl an Punkte abzuarbeiten bevor alles richtig läuft. Aus diesem Grund soll es nochmal ein paar Tipps & Tricks geben, die bei der Einrichtung helfen können:

-> Netzwerk gestalten
-> Anforderungen analysieren
-> Sicherheit ist A & O
-> auf Skalierbarkeit / Flexibilität achten
-> Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit
-> strategischen Partner suchen

Fazit

Eine IT-Infrastruktur ist wichtig und ein großer Bestandteil in jedem Unternehmen. Egal ob klein, mittel oder groß. Ziemlich wichtig sind Punkte wie Software, Hardware, Server, Netzwerk und Sicherheit. Kabel müssen verlegt werden und der Zugang muss für alle möglich sein. Letztendlich kommt es vor allem auf die Sicherheit an. Empfohlen wird die Suche nach einem geeigneten Partner. Letztendlich können hier alle Beteiligten profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.